Die Spontane Heilung des Glaubens
— Das Niederreißen der Denkmuster falscher Begrenzungen —

Summary from the latest book of Gregg Braden

„The spontaneous healing of belief – shattering the paradigm of false limits“
"Die spontae Heilung des Glaubens — Der Realitäts-Code"
Mehr zum Thema von Kryon: "Quantum Heilung" findest du hier.
Belief Code 1: Experiments show that the focus of our attention changes reality itself and suggest that we live in an interactive universe.
Glaubenscode 1:  Experimente zeigen, dass der Fokus unserer Aufmerksamkeit die Realität selbst beeinflusst und legen nahe, dass wir in einem interaktiven Universum leben.
Belief Code 2:   We live our lives based on what we believe about our world, ourselves, our capabilities, and our limits.
Glaubenscode 2: Wir leben unsere Leben auf der Basis dessen, was wir über unsere Welt, über uns selbst, über unsere Fähigkeiten und über unsere Begrenzungen glauben.
Belief Code 3: Science is a language – one of many that describe us, the universe, our bodies, and how things work.
Glaubenscode 3: Wissenschaft ist  eine Sprache – eine von vielen, die uns, das Universum, unsere Körper beschreibt und wie die dinge funktionieren.
Belief Code 4: If the particles we’re made of can be in instantaneous communication with one another, be in two places at once, and even change the past through choices made in the present, then we can as well
Glaubenscode 4: Wenn die Teilchen, aus denen wir gemacht sind ohne Verzögerung miteinander in Kommunikation sein, an zwei Plätzen gleichzeitig sein oder sogar die Vergangenheit durch die Wahl, die in der Gegenwart gemacht wird ändern können, dann können wir das auch.
Belief Code 5: Our beliefs have the power to change the flow of events in the universe – literally to interrupt and predict time, matter and space, and the events that occur within them.
Glaubenscode 5: Unsere Überzeugungen haben die Kraft den Fluss der Ereignisse im Universum zu verändern – buchstäblich die Zeit, die Materie und den Raum und die Ereignisse, die zwischen ihnen passieren zu unterbrechen oder vorherzubestimmen.
Belief Code 6: Just as we can run a simulated program that looks and feels real, studies suggest that the universe itself may be the output of a huge and ancient simulation – a computer program – that began
 long ago. If so, then to know the program’s code is to know the rules of reality itself.
Glaubenscode 6: Genau so wie wir ein simuliertes Programm laufen lassen können, dass real aussieht und sich real anfühlt, schlagen Studien vor, dass das Universum selbst „Output“ einer riesigen und uralten Simulation ist – eines Computerprogramms – dass vor langer Zeit begonnen hat. Wenn das so ist, dann heißt das, wenn man diesen Programmcode kennt, die Regeln der Realität selbst kennt.
Belief Code 7: When we think of the universe as a program, atoms represent “bits” of information that work just the way familiar computer bits do. They are either “on”, as physical matter, or “off”, as invisible waves.
Glaubenscode 7: Wenn wir uns das Universum als ein Programm vorstellen, dann stellen die Atome die „bits“ der Information dar, so ähnlich wie die Computer-bits. Sie sind entweder auf „EIN“ als physikalisch sichtbare Materie gestellt, oder auf „AUS“ als unsichtbare Wellen
Belief Code 8: Nature uses a few simple, self-similar, and repeating patterns – fractals – to build atoms into the familiar patterns of everything from elements and molecules to rocks, trees, and us.
Glaubenscode 8: Die Natur benutzt in paar einfache, selbstähnliche und sich wiederholende Muster – die Fraktale – um die Atome in die üblichen Muster von allem, von den Elementen und Molekülen bis hin zu Felsen, Bäumen und uns, einzubauen.
Belief Code 9:  If the universe is made of repeating patterns, then to understand something on a small scale provides a powerful window into similar forms on a grand scale.
Glaubenscode 9: Wenn das Universum aus sich wiederholenden Mustern geschaffen ist, dann liefert das Versehen einer Sache in kleinem Maßstab ein machtvolles Fenster zu ähnlichen Formen im großen Maßstab.
Belief Code 10: Belief is the “program” that creates patterns in reality.
Glaubenscode 10: Der Glaube/die Überzeugung ist das “Programm”, welches die Muster in der Realität erzeugt.
Belief Code 11: What we believe to be true in life may be more powerful than what others accept as truth.
Glaubenscode 11: Das was wir glauben, was im Leben wahr ist, kann viel machtvoller sein als das, was andere als wahr akzeptieren.
 Belief Code 12: We must accept the power of belief to tap it in our lives.
Glaubenscode 12: Wir müssen die Macht des Glaubens akzeptieren, um sie in unseren Leben anzapfen zu können.
Belief Code 13: Belief is defined as the certainty that comes from accepting what we think is true in our minds, coupled with that we feel is true in our hearts.
Glaubenscode 13: Der Glaube ist als die Sicherheit definiert, die aus der Akzeptanz dessen was wir mit unserem Verstand denken was wahr ist, gekoppelt mit dem was wir in unseren Herzen fühlen was wahr ist, herrührt.
Belief Code 14: Belief is expressed in the heart, where our experiences are translated into electrical and magnetic waves that interact with the physical world.
Glaubenscode 14: Der Glaube wird im Herzen ausgedrückt, wo unsere Erfahrungen in elektromagnetische Wellen übersetzt werden, die mit der physikalischen Welt in Wechselwirkung treten.
Belief Code 15: Beliefs, and the feelings we have about them, are the language that “speaks” to the quantum stuff that makes our reality.
Glaubenscode 15: Überzeugungen und die Gefühle, die wir für sie hegen, sind die Sprache, die zu dem Quanten-Gewebe „spricht“, aus dem unsere Realität gemacht ist.
Belief Code 16: The subconscious mind is larger and faster than the conscious mind, and can account for as much as 90 percent of our activity each day.
Glaubenscode 16: Das Unterbewusstsein ist viel größer und schneller als der bewusste Verstand und kann mehr als 90% unserer täglichen Aktivitäten bedingen.
Belief Code 17: Many of our most deeply held beliefs are subconscious and begin when our brain state allows us to absorb the ideas of others before the age of seven.
Glaubenscode 17: Viele unsere tiefsten Überzeugungen sind unterbewusst und beginnen wenn unser Gehirnzustand es erlaubt die Ideen von anderen vor dem Alter von sieben Jahren zu absorbieren.
Belief Code 18: In our greatest challenges of life we often find that our deeply hidden beliefs are exposed and available for healing.
Glaubenscode 18: In den größten Herausforderungen in unserem Leben finden wir oftmals die tief versteckten Glaubensmuster ans Licht gebracht und zur Heilung verfügbar gemacht.
Belief Code 19: Our beliefs about unresolved hurt can create physical effects with the power to damage or even kill us.
Glaubenscode 19: Unsere Glaubensmuster über unaufgelöste Verletzungen kann physikalische Effekte hervorrufen, die die Macht habe uns zu töten.
Belief Code 20: When our soul hurts, our pain is transmitted into the body as the spiritual quality of the life force that we feed into each cell.
Glaubenscode 20: Wenn unsere Seele verletzt ist, dann wird unser Schmerz in den Körper, als die spirituelle Qualität der Lebenskraft weitergeleitet, mit der wir jede Zelle füttern.
Belief Code 21: The same principles that allow us to hurt ourselves into death also work in reverse, allowing us to heal ourselves into life.
Glaubenscode 21: Die gleichen Prinzipien, die es uns erlauben uns zu Tode zu verletzen, arbeiten auch anders herum indem sie uns erlauben uns in das Leben zu heilen.
Belief Code 22: Our belief in one force for everything that happens in the world, or two oppposite and opposing forces – good and evil – plays out in our experience of life, health, relationships, and abundance.
Glaubenscode 22: Unser Glaube an eine Kraft für alles, was in der Welt passiert, oder zwei einander entgegen gesetzte widerstreitende Kräfte – das Gute und das Übel – spiegelt sich darin wieder wie wir unserer Lebens, die Gesundheit, die Beziehungen und die Fülle erfahren.
Belief Code 23: To heal the ancient battle between darkness and light, we may find that it’s less about defeating one or the other, and more about choosing our relationship to both.
Glaubenscode 23: Um die uralte Schlacht zwischen Dunkelheit und Licht zu heilen, könnten wir darauf kommen, dass es weniger darauf ankommt die eine oder andere auszulöschen, sondern mehr darauf, eine bewusste Wahl der Beziehung zu beiden zu treffen.
Belief Code 24:  A miracle that’s possible for anyone is possible for everyone.
Glaubenscode 24: Ein Wunder, dass für irgend jemanden möglich ist, ist für jeden möglich.
Belief Code 25:  In a participatory reality, we are creating our experience, as well as experiencing what we have created.
Glaubenscode 25: In einer Realität, an der wir teilnehmen, erschaffen wir unsere Erfahrungen, genauso wie wir erfahren, was wir erschaffen haben.
Belief Code 26: In 1998, scientists confirmed that photons are influenced just by being “watched” and discovered that the more intense the watching, the greater the watcher’s influence on how the particles behave.
Glaubenscode 26: 1998 haben Wissenschaftler bestätigt, dass Photonen allein dadurch beeinflusst werden, dass sie beobachtet werden und fanden heraus, dass je intensiver die Beobachtung ist, desto intensiver auch der Einfluss des Beobachters darauf wie sich die Teilchen verhalten.
Belief Code 27:  The prime rule of reality is that we must become in our lives what we choose to experience in the world.
Glaubenscode 27: Die grundlegende Regel der Realität ist, das wir das in unseren Leben SEIN müssen, was wir wählen in der Welt zu erfahren.
Belief Code 28: We tend to experience in life what we identify with in our beliefs.
Glaubenscode 28: Wir tendieren im Leben dazu, genau das zu erfahren, mit dem wir uns in unserem Glauben identifizieren.
Belief Code 29:  For different reasons that reflect the variations in the way we learn, both logic and miracles give us way into the deepest recesses of our beliefs.
Glaubenscode 29: Aus verschiedenen Gründen, die die Varianten der Art unseres Lernens widerspiegeln, geben sowohl die Logik als auch Wunder den Weg zu den tiefsten Durchbrüchen unseres Glaubens.
Belief Code 30: To change our beliefs through  the logic of our minds, we must convince ourselves of a new possibility through inarguable facts that lead to an inescapable conclusion.
Glaubenscode 30: Um unsere Überzeugungen durch die Logik unseres Verstandes zu verändern, müssen wir uns von einer neuen Möglichkeit über unbestreitbare Fakten, die zu unausweichlichen Folgen führen, überzeugen.
Belief Code 31: The power of a miracle is that we don’t have to understand why it works. We must, however, be willing to accept what it brings to our lives.
Glaubenscode 31: Die Kraft eines Wunders ist, dass wir nicht verstehen müssen, warum es funktioniert. Wir müssen jedoch willens sein das zu anzunehmen, was es in unser Leben bringt.
zum Seitenanfang
lodernde Flamme Brandenburger Tor  
 
Letzte Aktualisierung: 2014-11-04
top

Deine Schöpferkraft zwischen Himmel und Erde — Das Liebeslicht Deiner Seele — Dein Weg

N E U E   E R D E

Versöhnung der Pole

Dr. Christina Müller: Einzelsitzungen und Gruppen-Events
WebDesign TOP-HP