Energietheater

mit Christina
 
Die Ausgangsbasis bildet die Technik des „Familienstellens“ nach Bert Hellinger (hellinger.com), die darauf abzielt die Ordnungen zwischen Generationen in den Familien wieder herzustellen. Wir nehmen dies auf – aber dann gehen wir darüber hinaus und erfassen ebenso höhere Seinsebenen, mit denen die Absicht der Seele verbunden ist. Dies kann mitunter dazu führen – zum Beispiel beim Thema Missbrauch – das Energiemuster durch mehrere Inkarnationen zum Ursprung hin zurück zu verfolgen und dort aufzulösen bzw. zu transformieren.
Unser spezielles Interesse gilt dabei der Transformation im hier und jetzt zu einer neuen Ausrichtung in ein licht- und liebevolles Leben für Dich persönlich und für den Planeten. Damit werden wir frei für ein höheres Bewusstsein und unser wahres Liebespotential. Ab April 2010 mögen wir dies nun gern „Aufstiegstheater“ nennen und wollen die Interaktion mit anderen Völkern unserer Galaxie (oder darüber hinaus) genauso einbeziehen wie die besonderen Qualitäten Deiner Seele oder Seelengruppe und die Befindlichkeiten unserer Mutter Erde.
Ort: Hortensienstr. 20A, 12203 Berlin

Vorher bitte bei Christina anmelden.
Telefon: 01716998491 oder E-Mail: anmeldung@creationxp.de anmelden.

Den nächsten Treff entnehme bitte dem Terminkalender.

Archiv

 
Aufstellung
Von Ohnmacht und Macht zum Schöpfertum
Sonntag, dem 11.03.2012 um 14:00 Uhr
Spendenbasis
Ort:
Hortensienstr. 20A, 12203 Berlin, bei Müller/ Zantonelli, (S1 Botanischer Garten)

... und hier unsere Ergebnisse vom Sonntag, dem 12.02.2012
Unsere liebende Aufmerksamkeit bringt Licht in die Perversion der Liebe in dunklen Kellern
Licht in die Perversion der Liebe  
Das Bild stellt die energetische Situation in den Kellern eines Kinderheims Mitte der 1950iger Jahre dar, die wir in unserer Aufstellung „Befreiung der Liebe aus dunklen Kellern“   beleuchtet haben. Ein satanischer Schwarzmagier quält das Opfer – einen 2,5jährigen kleinen Jungen - und versucht seiner Seele und seines Herzens habhaft zu werden und seine eigenen dunklen Energien in ihn einzuleiten. Er hat Gehilfen, die tagsüber „unbescholtene“ Bürger des Ortes sind wie der Arzt und der Bürgermeister. Die leidenden Seelen-Anteile fliehen in andere Dimensionen oder in andere Personen.
Doch das starke Herz des Jungen und die Anwesenheit seines hohen Selbstes lassen ihn die Tortur lebend überstehen. Er war jedoch über lange Phasen seines Lebens  depressiv und gehemmt. Tieferes Forschen in seiner Akasha-Chronik hat allerdings gezeigt, dass er selbst in vorangegangen Leben ein Täter war und sich nun noch einmal als Opfer zur Verfügung gestellt hat um diese Perversionen als Meister zu erlösen, damit die Liebe wieder frei fließen kann.
Anerkennen und Segnen befreit
Unser Kreis der Lichtarbeiter hat mit liebender Aufmerksamkeit den Prozess des Anerkennens was war und die Segnung ALLER Beteiligten ermöglicht. Der Schwarzmagier verlor im Licht und durch die Anwesenheit der  Liebe seine Macht und die verlorenen Seelenanteile wurden zurück gegeben und zurück gerufen und wieder integriert. Der Protagonist erkannte, dass sein Körper ihm gehört und er ihn mit seiner Absicht beseelen kann. Aber am wichtigsten war, dass er erkannte dass er mit der Kraft seines Herzens stärker war als die Dunkelheit.
  Anerkennen und Segnen
 
Wir freuen uns auf Euch!
zum Seitenanfang
lodernde Flamme Brandenburger Tor  
 
Letzte Aktualisierung: 2014-11-03
top

Deine Schöpferkraft zwischen Himmel und Erde — Das Liebeslicht Deiner Seele — Dein Weg

N E U E   E R D E

Versöhnung der Pole

Dr. Christina Müller: Einzelsitzungen und Gruppen-Events
WebDesign TOP-HP