Fühl- und Stärkungswerkstatt
"Kosmische Familie"

Moderiert von Dr. Christina Müller und Horst Zanotelli und
Sternengeschwistern von Arkturus, Sirius und den Plejaden und
der geistigen Welt

16. bis 17. Dezember 2011

Christina und Horst   

Am 28. Oktober 2011 sind wir mit dem Ablauf des traditionellen MAYA-Kalenders im kosmischen Bewusstsein angekommen. Was liegt nun näher, als sich nach den Mitgliedern unserer jeweiligen kosmischen Familie umzuschauen? Wir wollen uns einfühlen in die Qualitäten unserer Sternengeschwister und die Verbundenheit erinnern. Welche Unterstützung können uns unsere höher schwingenden Verwandten von Arkturus, Sirius, den Plejaden, Orion oder gar vom Andromeda-Nebel für die aktuellen Prozesse auf der Erde geben? Was schätzen sie an uns?

Unterstützergruppe  
www.creationxp.de  
   
Themen: Verbindung zum hohen Selbst, zur Monade und zur Seelenheimat, zur Intergalaktischen Förderation des Lichts;
Neue Physikalische Fakten zur Beschaffenheit des Raumes
 

Einleitung

Die Workshop-Reihe „Verbindungen“ bietet dir einen Rahmen, um unterstützt von der Kraft der Gruppe und mit Hilfe von natürlichen Energetisierungswerkzeugen mehr in dein Potential und in die Erfüllung Deiner Lebensaufgabe zu kommen.

Verbundenheit Aufstieg - Unterstützung von Freunden Tor zum Sirius

Verbindungsworkshop V:
Werkstatt "Kosmische Familie"

Im Verbindungsworkshop „Kosmische Familie“  haben wir die Verbindung zu unseren höheren und kosmischen Seins-Ebenen und den Sternegeschwistern  ins Zentrum gestellt. Er öffnet  Wege des kosmische Bewusstseins in das neue Zeitalter und soll uns befähigen die Unterstützung durch unsere Sternengeschwister der intergalaktischen Förderation des Lichtes zu spüren und annehmen zu können um damit gestärkt im Alltag zu sein. Gleichzeitig können wir stolz darauf sein auch eine wichtige Rolle für unsrer Universum zu spielen: unser biologisches Erbgut und unsrer Liebesfähigkeit sind ein einmaliges Vorbild und unsere planetare Transformation ist ein Schlüsselereignis für unser Universum.
Dieser Samstag dient der Heilung der Trennungswunden und dem Überschreiten des bisherigen Ereignishorizontes. Verschiedene Heiltechniken mit dem Fokus auf unsere Trennungswunde und bisherige Machtabgabe werden die Herzensverbindung zu uns selbst stärken.
Ein „Kosmisches Energietheater“ gibt uns Auskunft über den Stand unserer Verbindung zu unserem hohen Selbst, unserer Monade (dem intergalaktischen und interdimensionalen Zentrum unserer Seelenfamilie) und unseren Sternengeschwistern. Knoten können sich auflösen und Informationen mit der Monade ausgetauscht werden. Wir können mehr Klarheit gewinnen über unsere Lebensthemen und Kraft schöpfen aus dem Bewusstsein darüber wer wir wirklich sind.
Um diese Verbindungen alltagstauglich zu machen, werden wir auch unsere Schatten und Widerstände anschauen und integrieren, die in Berührung mit den höheren kosmischen Schwingungen auftauchen, wenn wir gleichzeitig mit den Füßen auf dem Boden der Erde bleiben.
Basis dafür ist die Zentriertheit im eigenen Herzen, von wo aus wir uns mit Mutter Erde, Vater Himmel und der Monade verbinden und die Verbindung zur jeweiligen Sternenheimat herstellen. Dies richtet uns aus und stärkt uns für den Meisterschritt: ein von uns geschaffenes, feinstoffliches Gruppenherz, das unsere „Bindungsarme“ in alle Richtungen ausheilt und ein Nest für die intergalaktische Bewusstseinsöffnung bildet, so dass wir auch nach dem Workshop mit Leichtigkeit Verbindungen der neuen Energie eingehen können und solche loslassen, die nicht mehr zu uns passen.
Teilnehmen kann jeder, der sich zu einem lichtvolleren Leben auf unserem Planeten hingezogen fühlt. Wenn du beim Entstehen der Neuen Erde aktiv und im Verbund mit Gleichgesinnten mitwirken möchtest, bist du hier richtig.
 
Was ist die Monade?

Ablauf

Die Kraft der Plejaden

Freitag, 16.12.2011, Informationsabend (kostenfrei)

  • gemeinsame Herzraummeditation
  • Vortrag über die "Kosmische Familie"in Zeiten des Wandels (ca. 40 Min)
  • Fragen und Antworten

Samstag, 17.12.2011, Heilung

  • Arkturianischer Heilkorridor mit Reinigung des Unterbewussten
  • Herzraummeditation mit Weitung des Raumes bis zur Sternenheimat und arkturianischer Heilkorridor, Errichtung eines Sternentores
  • Energietheater mit unserem irdischen Selbst, dem hohen Selbst, der Monade, den Sternengeschwistern, dem Universum und möglichen kosmischen Aufgaben für jeden Teilnehmer.
  • Aufbau unseres Gruppenherzes und intergalaktische Bewusstseinsöffnung

Seid herzlich willkommen und bringt Eure kosmischen Begleiter mit!

Kosten:   Freitag, 16.12.2011:   Informationsabend   kostenfrei
    Samstag, 17.12.2011:   Fühl- und Stärkungswerkstatt    
Kosmischer Sonderpreis 50,00 Euro für einen ganzen Werstatt-Tag
Ort:   Praxis Schöpfungsflamme
bei Müller Zanotelli,
Hortensienstr. 20A
12203 Berlin
(S1 Botanischer Garten)
Information und Anmeldung:    bei Christina
Tel: 030 8312446, 01716998491

Arkturianischer Korridor
zum Seitenanfang
lodernde Flamme Brandenburger Tor  

Das Leuchten der Ewigkeitsseele — Versöhnung der Pole

N E U E   E R D E

Letzte Aktualisierung: 2018-02-13
WebDesign TOP-HP